Massageöl selber machen mit rein natürlichen Ölen

Massageöl selber machen mit rein natürlichen Ölen

Nicht nur Frauen genießen eine wohltuende Massage und können sich unter dieser wunderbar entspannen. Auch immer mehr Männer haben diese Wellness – Methode für ihr Wohlbefinden entdeckt. Massagen können sowohl zur Entspannung nach einem aufregenden Tag oder einer anstrengenden Arbeit genutzt werden,als auch in akuten Zuständen nach einem Sportunfall oder Rückenschmerzen, angewandt werden.
Junge Mütter und Väter schätzen die Babymassage, mit welcher sie die Entwicklung ihres Säuglings mithilfe der manuellen Stimulierung bestimmter Körperpunkte effektiv unterstützen können. Ebenso eignet sich die Babymassage zu Beruhigung der Kleinsten. Auch ältere Kinder profitieren von den zärtlichen Berührungen ihrer Eltern und dem einzigartigen Duft, welcher das entsprechende Öl bei der Massage verströmt.

Natürliche Öle für eine nachhaltig wirkende Massage

Eine Massage hat nicht nur eine lokale Wirkung, wie etwa auf den Rücken, den Nacken oder die Füße, sie wirkt auch immer ganzheitlich auf den gesamten Organismus.
Die Aromen des Massageöls bewirken im Gehirn Reaktionen, die sich über den ganzen Körper ausbreiten und sich das Wohlbefinden auswirken. Somit können Öle mit ihren Wirkungen auch unerwünschte oder Nebenwirkungen auslösen.
Deshalb sollten Sie darauf achten, dass ein Öl zur Massage immer aus einer Komposition bestehen, die mindestens zwei natürliche Öle enthalten. Hierzu wird ein zumeist fettes Basis – Öl und ein wirksames ätherisches Öl verwendet.

Das ätherische Öl wird, entlehnt an die Aromatherapie, nach seiner Wirkung ausgewählt, welche erwünscht ist. So werden natürliche Öle, wie Lavendel zur Entspannung und Schlaf – Förderung eingesetzt, Mandarine, Zitrone und Orange dienen der Aufmunterung und psychischen Ausgeglichenheit, Rose gleicht das Gemüt von Frauen, speziell in besonderen Situationen, wie Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit, aus, und ätherische Öle aus der Pfefferminze oder Menthol wirken gegen Erkältungs – Beschwerden. Naturreine Öle, wie aus der Beinwell Pflanze oder der Immortelle, der italienischen Strohblume, wirken heilend auf stumpfe Verletzungen, Stauchungen und Zerrungen, sowie auf Hautentzündungen, wie etwa lästige und schmerzhafte Furunkel. Das Öl der Immortelle wirkt zusätzlich auf die Psyche des Menschen, bringt ihn auf den Boden der Tatsachen zurück und stärkt ihn mental. Deshalb ist die Wirkung bei allen Hauterkrankungen angezeigt, die häufig aus einem Ungleichgewicht der Seele und Überreizung der Nerven hervorgehen.

Massageöl selber machen aus naturreinen Inhaltstoffen – Die DIY Massageöle

Sicher möchten auch Sie, wie viele Verbraucher auch, genau wissen, was in Ihren Pflege – und Gesundheitsprodukten genau enthalten ist. Um diesem Wunsch gerecht zu werden können Sie ganz einfach Ihr Massageöl selber machen. Auf diese Weise können Sie die Ingredienzien selbst bestimmen und das Massageöl individuell auf Ihre persönlichen Bedürfnisse oder Beschwerden abstimmen.

Als Gefäß für Ihre liebsten DIY Massageöle eignen sich Apothekerfläschen, bestenfalls aus Braunglas, welches die wertvollen Inhaltsstofe vor dem Einfluss der Sonnenstrahlung schützt. Diese Flaschen sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Für selbst hergestellte Massageöle eignen sich die Größen 30 ml und 50 ml. Größere Flaschen sind für einen höheren Bedarf zu empfehlen, denn naturreine Öle sind nicht unbegrenzt haltbar. Nach einer Lagerung in einer geöffneten Flasche beginnen sie innerhalb weniger Wochen an Aroma zu verlieren und können sogar einen ranzigen Geruch annehmen.

Immer gilt, dass die Öle in einem sauberen Fläschchen gefüllt werden. Das Verhältnis der beiden Öle ist stets 3:1. Auch wenn Sie mehrere Öle zu dem Basisiöl hinzu mischen bleibt dies ein Drittel. Hierzu reduzieren Sie einfach die Tropfenzahl der Begleit- und Wirkungsöle.

Für die naturreinen Inhaltsstoffe und Öle von einer hohen Qualität bieten wir von Moringa Huile Ihnen die besten Zutaten für Ihre DIY Massageöle. Empfehlenswert sind als Basis – Öle naturreines Olivenöl, das beliebte Moringaöl, Kokosnussöl oder Jojobaöl. Dies alles sind fette Öle, welche die Haut intensiv pflegen. In diese Öle können Sie unterschiedliche ätherische Öle mit Ihren Lieblingsdüften, sowie den Wirkungen, welche Ihnen persönlich gut tun, ein mischen. Ob Sie mit Lavendel abschalten oder mit reinen Zitrusölen Ihre Stimmung heben möchten entscheiden allein Sie.
Eine beliebte Mischung mit ausgleichender Wirkung ist Hakuna Matata, was so viel wie “die Sorgen fern halten” bedeutet und Ylang Ylang mit einer leicht erotisierenden Wirkung.

Oft ist die Haut nach einem Tag am Strand gereizt, gerötet und brennt. In solch einem Fall empfiehlt es sich unser reines Aloe Vera Gel zu verwenden und lokal auf die stark beanspruchten Hautareale aufzutragen. Aloe Vera kühlt die Haut, indem sie die Hitze aus dem Gewebe zieht, und wirkt antientzündlich. Intensiv mit Feuchtigkeit versorgt erholt sich die Haut schnell und eine natürliche Bräune bleibt zurück.

Bildquellen

  • Sage Green and White Photo Collage Spa Tri-fold Brochure: designed with .canva.com
Argan – Moringa – Aloe Aloe Vera Öl Für Einzigartige DIY Naturkosmetik in 2020

Argan – Moringa – Aloe Aloe Vera Öl Für Einzigartige DIY Naturkosmetik in 2020

Zahlreiche Skandale durch Inhaltsstoffe in beliebten Beautyprodukten, bringen immer mehr Menschen dazu, ihre Kosmetikprodukte selbst herzustellen. Mit nur ein paar Zutaten lassen sich natürliche, aber trotzdem reichhaltige Cremes und ähnliches herstellen. Es macht auf der einen Seite Spaß, selbst Produkte zu entwickeln, auf der anderen Seite weiß man aber auch genau, welche Inhaltsstoffe enthalten sind, beziehungsweise, dass keine schädlichen Stoffe enthalten sind. Beliebt für sogenannte do it yourself (diy) Produkte sind verschiedene natürliche Öle. Oft werden für die Duftnote noch reichlich ätherische Öle hinzugefügt.

Wir bieten ein Produkt, dass sowohl natürliche Öle als auch ätherische Öle enthält und sich perfekt für die Herstellung eigener Kosmetikprodukte eignet. Für alle Beautyliebhaber ist dieses Öl ein muss. Besonders gut verwendet werden kann das Öl für Haarprodukte, wie zum Beispiel eigenes Shampoo, Haaröl, oder Haarmasken.

Unser Öl besteht aus Moringa Öl, Aloe Vera Öl und Argan Öl.

new-morgina-oil-2Die Öle sind rein natürlich. Da heutzutage auch die Produktion und Herstellung ein wichtiges Kriterium bei vielen Kunden für eine Kaufentscheidung darstellt, können wir versichern, dass dieses Öl aus einer nachhaltigen Produktion stammt. Das Preisleistungsverhältnis des Öls ist ebenfalls unschlagbar. 30 ml können schon zu einem Preis von nur 12,99 Euro erworben werden. Wenn man bedenkt, dass man nur ein winziges bisschen des Produkts für die tägliche Anwendung benötigt, sollte man unverzüglich zuschlagen.

Das Öl muss nicht NUR für die Herstellung eigener DIY Naturkosmetik verwendet werden,

sondern kann auch rein direkt in seiner ursprünglichen Form verwendet werden.

Vor allem in unserer heutigen Welt werden unsere Haare oft sehr stark strapaziert. Viele Umwelteinflüsse führen zu sehr viel Staub und Schmutz, der sich in kleinen Partikeln in unsere Haare setzt. Außerdem arbeiten sehr viele Frauen täglich mit Glätteisen oder Lockenstab, um die Haare in die perfekte Form zu bringen. Selbst wenn man dabei gewissentlich einen Hitzeschutz verwendet, können die Haare über kurz oder lang trotzdem austrocknen und spröde werden. Besonders in den Haarspitzen kann dann Frizz entstehen, was nicht nur nicht schön aussieht, sondern sich auch sehr unschön anfühlt. Auch wer jeden Tag eine Frisur auf seinen Kopf zaubert, sei es nur ein normaler Pferdeschawanz oder ein Dutt, strapaziert über kurz oder lang seine Haare sehr. Durch enge Haargummis können die Haare sogar brüchig werden. Dies endet dann oft in eher unschönen in der Mitte abgebrochenen Haaren.

Mit unserem Öl können sie diesen alltäglichen Einflüssen allerdings gut entfliehen. Das Moringa Öl stärkt das Haar von der Wurzel bis in die Spitzen und hilft die Feuchtigkeit zu speichern. Ist also auf alle Fälle für sehr trockene Haare geeignet. Auch Menschen, die eine juckende und leicht reitzbare Kopfhaut haben, kann das Öl helfen, denn die antibakteriellen Eigenschaften wirken auch gegen Schuppen und sehr ausgetrocknete Kopfhaut. Bei regelmäßiger Anwendung wird das Haar wieder deutlich sichtbar Glänzen und gesund Strahlen. Das Öl enthält hautpsächlich Vitamine und Vitalstoffe und kann so jedem Haartyp die gewünschte Feuchtigkeit spenden.

Die Anwendung gestaltet sich sehr einfach. Das Öl einfach am besten in die feuchten Haare kneten und anschließend an den Haarwurzeln einmassieren. Es wird wirklich nur sehr wenig Produkt benötigt, da es sonst auf Grund der Reichhaltigkeit zu fettigen Haaren kommen kann.

Da die Liste der Inhaltsstoffe für den Verbraucher immer wichtiger wird, wird diese im folgenden kurz ausgeführt:

Das Öl besteht aus Cetearyl, Isononanoate, Moringa Oliver Seed Oil, Arcania Spions Kernel Oil, Glycine Soja Oil, Aleo Varvadensis Leaf Extract,Tocopherol Acetat, Cananga Odortata Flower Oil, Rosmarius Offecinalis Leaf Oil, Benzyl Benzoate, Benzyl Salicylate, Farnesol, Geraniol, Linalooi, und Limonene.

Das Öl, hauptsächlich bestehend aus Moringa Öl, Argan Öl und Aloe Vera Öl, in Bioqualität ist also wirklich für jeden Haartyp und jedes Haarproblem geegnet. Es ist simpel in der Anwendung und kann außerdem auch täglich benutzt werden. Es ist so einfach, seinen Haaren ein bisschen Luxus zu gönnen, damit sie wieder schön glänzen und strahlen. Egal ob in DIY Naturkosmetik oder einfach nur pur, dieses Öl ist für alles geeignet. Das Preis Leistungsverhältnis bei diesem Produkt stellt sich als überragend heraus, da es eine wirklich hohe Qualität besitzt und außerdem sehr ehrgiebig ist, da immer nur ein paar Tropfen für die Anwendung beötigt werden. Jeder, der seinen Haaren etwas gutes tun möchte oder sich in der Herstellung von Naturkosmetik ausprobieren möchte, sollte dieses Öl unbedingt testen und lieben lernen.

Zum Produkt: hier kaufen

Bildquellen